Von Wolken, Ordnung und unendlichen Geschichten – Buchtipps für den Mai

Von Wolken, Ordnung und unendlichen Geschichten – Buchtipps für den Mai

Im Sommer liest man weniger? Von wegen! Gerade das relaxen im Liegestuhl oder am Wasser lädt doch gerade dazu ein, sich ein Buch zu schnappen und in selbiges zu versinken. Diesen Monat bin ich aufgrund meines Urlaubs etwas später dran, aber sie kommen natürlich – die Buchempfehlung für den Monat Mai! Auch diesmal wieder eine bunte Mischung, die aber zur aktuellen Jahreszeit passt. Und vielleicht dazu einlädt, etwas zu verändern und neues zu lernen.

 

The Met Office Pocket Cloud Book

Wolken? Echt jetzt? Ja! Wir sehen so oft hinauf in den Himmel, beschweren uns über bewölktes, graues Wetter – aber Wolken sind etwas unglaublich faszinierendes, wenn man weiß, was wirklich dahinter steckt. Und genau das bringt einem dieser kleine Pocket Guide leicht und verständlich nahe. Ich habe dieses kleine Büchlein irgendwann mal an einem Flughafen mitgenommen – es war glaube ich London Heathrow -, weil mich das Fliegen schon immer sehr begeistert hat und ich Wolken sowohl von dort oben als auch von hier unten gern bestaune. Cumulus, Cirrus, Stratus – all das sind nur ein paar der verschiedenen Wolkenarten, die alle eine unterschiedliche Erscheinungs- und Enstehungsform haben. Leicht zu lesen, verständlich geschrieben (Englisch!) und total informativ – meiner Meinung nach ein richtiger Must Read, bei dem man auch noch eine Menge lernt.

 

Buchempfehlung für den Mai - Cloud Pocket Guide, Wolken kennenlernen

 

Magic Cleaning – Wie richtig aufräumen ihr Leben verändert

Aufräumen – puh. Für die einen eine richtige Macke, für andere einfach nur lästig. Ich gehöre zu letzteren. Ich war schon immer ein sehr unordentlicher Mensch und lebe im Chaos. Es gibt Phasen, in denen macht mir das nicht aus. Ca. 2x im Jahr bekomme ich damit aber einen richtigen Rappel und meine eigene Unordnung nervt mich einfach nur noch. Das sind die Phasen, in denen ich dann einen richtigen Rundumschwung mache, weil man die Energie ja nutzen möchte. Aber all das bringt nichts, wenn die Ordnung dann nicht lang anhält.

Hier kommt das Buch ins Spiel: Langsam aber sicher möchte ich neue Gewohnheiten aufbauen und etwas ordentlicher werden. Langfristig. So kam es zum Kauf des Buches, wurde es doch nahezu überall in den Himmel gelobt. Und ich muss sagen: Aus gutem Grund! Allein während des Lesens bekommt man einfach nur Lust, all sein Zeug auszusortieren und zu reduzieren, fängt quasi direkt parallel damit an. Es wird verständlich die Psychologie hinter so manchem Sammeln erklärt und zu jedem behandelten Punkt praktische und leicht umsetzbare Tipps vorgestellt.

Zugegeben: Man kann nicht alles auf einmal umsetzen. Sollte man aber auch gar nicht. Denn wie das eben so ist mit Gewohnheiten: Sie brauchen etwas, bis sie einem ins Blut übergehen. Auch die neuen Aufräumgewohnheiten sind also ein Prozess. Das Buch ist aber ein toller Leitfaden, der mir bereits einiges mitgegeben hat. Absolute Empfehlung!

 

Buchtipps für den Mai - Magic Cleaning, Aufräumen

 

Die unendliche Geschichte

Uns fehlt diesen Monat noch ein Roman – und das soll diesmal kein geringerer sein als mein absoluter Buchfavorit! Michael Endes unendliche Geschichte. Egal, ob als Film oder eben als Buch: Die Geschichte fesselt und fasziniert mich bis heute jedes Mal auf’s Neue. Die Charaktere und die Welt, in der sie Leben, sind so einzigartig und liebevoll gestaltet, dass man sie einfach mögen muss. Gerade zur Veröffentlichung 1979 war das Konzept einmalig – und der Roman deshalb sicher auch so erfolgreich. Eines der Bücher, die man meiner Meinung nach gelesen haben muss! (Auf die Geschichte selbst gehe ich absichtlich nicht ein, denn falls es jemanden gibt, der sie tatsächlich noch nicht kennt, solltet ihr völlig unvoreingenommen an sie herangehen. Ich kann euch verraten: Es lohnt sich!)

 

Buchtipps für Mai - Die unendliche Geschichte von Michael Ende

 

Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Und welches ist dein All-Time-Favorit?

Die Buchtipps aus dem Monat April findest du hier, die Tipps für März hier.

Floral Divider

5 Kommentare

  1. Mai 8, 2018 / 6:17 pm

    Liebe Mira,
    Ich finde die Buchtipps alle interessant. Tatsächlich habe ich die unendliche Geschichte bisher nur als Film gesehen, doch den fand ich immer wieder unglaublich schön <3
    Das Magic Cleaning muss ich immer noch lesen.. Es steht als Manga in meinem Schrank :') Ich hab ihn von meinem Bruder geschenkt bekommen, ein Wink mit dem Zaunpfahl, denk ich…
    Die Wolken klingen ebenfalls interessant, aber das ist nicht so wirklich mein Themengebiet, das ich gerade vertiefen möchte… Ich schau lieber in den Himmel und suche irgendwelche Formen 😉
    Ich hab deine alten Leseempfehlungen (noch) nicht gelesen, aber falls du es noch nicht kennst, ich würde dir "Weit weg und ganz nah" von Jojo Moyes empfehlen, das hab ich vor gar nicht all zu langer Zeit zum dritten Mal glaub ich durchgelesen =)
    Liebe Grüsse
    Silke

  2. Mai 8, 2018 / 6:40 pm

    Interessante Buchtipps! Von dem Buch “Magic Cleaning” hab ich schon viel gehört, es aber selbst noch nicht gelesen.
    Ich habe zuletzt die ersten 4 Harry-Potter-Bände verschlungen und Reiseführer. 🙂
    Einen ultimativen Buchtipp habe ich nicht. Besonders gut gefallen hat mir, abgesehen von einigen Klassikern der Weltliteratur, “Das Café am Rande der Welt”.
    Liebe Grüße
    Julie

  3. Mai 9, 2018 / 1:07 pm

    Super, vielen Dank für die Tipps.
    War noch auf der Suche nach einem guten Buch für das lange Wochenende 🙂
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  4. Mai 9, 2018 / 1:37 pm

    Hi Mira,

    ich muss gestehen, dass ich in den letzten Jahren, vor allem auf Reisen zu Hörbüchern übergegangen bin, ich weiß hier gibt es Befürworter und Gegner 🙂
    Allerdings nehme ich deinen Artikel als Anlass mal wieder ein richtiges Buch in die Hände zu nehmen, denn Magic Cleaning hört sich richtig spannend an.
    Mein letztes Buch war “Elefanten zum Frühstück”, hat mir richtig gut gefallen – vielleicht kennst du es ja?

    Viele Grüße
    Isa von lustloszugehen

  5. Mai 11, 2018 / 4:47 pm

    Puh, jetzt habe ich mit Magic Cleaning eine Gelegenheit, nochmal ins Aufräumen zu investieren (was solche Bücher, glaube ich, so effektiv macht) und damit keine Ausrede mehr… 😉
    Michael Ende ist ein Must-Read, den ich lange nicht in der Hand hatte; vielleicht gönne ich mir den nochmal. Auch wiederholte Lektüre ist ja nicht verboten.
    Mein letzter Klassiker war Moby Dick (für meine Begriffe auch ein Muss) und aus der Ecke Sachliteratur “The Writer’s Guide to Training Your Dragon” von Scott Baker, weil ich mich mal ins Diktieren vertiefen möchte…
    Danke für die Tipps! Toller Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.