„Sterne über Rom“ – Rezension & Impressionen Roms

„Sterne über Rom“ – Rezension & Impressionen Roms
Rezension (Anzeige): Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Rezension ist spoilerfrei.

Rom. Die ewige Stadt. Denke ich an Rom, denke ich an Weltgeschichte. An eine der prägendsten Städte der Welt. An die vielen historischen Orte, die man heute dort bestaunen kann und das Gefühl, wie klein man sich vor diesem Berg an Historie fühlt. Und wie einen genau das verzaubert und wie die Stadt einen in ihren Bann zieht. Rom ist einzigartig.

Diese Faszination für Rom ist das, was mich für das Buch begeistert hat. Der Titel und das Cover – der Klappentext war da für mich direkt zweitrangig. Meine Hoffnung: Eine Geschichte lesen, die mich fesselt und in die kleinen Gassen Roms führt. Worum geht es also? Der Klappentext:

„Die Engländerin Cesca lebt in Rom und betreibt einen erfolgreichen Blog, der eine Hommage an die ewige Stadt und das Dolce Vita ist. Als sie Bekanntschaft mit ihrer Nachbarin macht, der berühmten Viscontessa Elena, sind sich beide sofort sympathisch. Nach einiger Zeit willigt Cesca sogar ein, Elenas Memoiren zu verfassen. Doch je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr beschleicht Cesca das Gefühl, dass Elena etwas vor ihr verbirgt. Als auf einer Baustelle ein wertvoller Diamantring gefunden wird, der angeblich Elena gehört, stellt Cesca zusammen mit dem attraktiven Archäologen Nico Nachforschungen an – und fördert ein tragisches Geheimnis zu Tage …“ (Quelle: Goldmann Verlag)

 

Autorin und Schreibstil

Karen Swan ist vielen als Autorin bereits ein Begriff, für mich war es jedoch das erste Buch von ihr. Sehr gut hat mir der Schreibstil gefallen. Leicht zu lesen, angereichert mit vielen Detailbeschreibungen, die jedoch zu keiner Zeit zu ausführlich waren. Karen hat es geschafft, mich direkt in die Gassen Roms zu befördern. Ich hatte die Schauplätze direkt vor Augen, was der Geschichte viel Lebendigkeit verschafft hat. Das „Rom-Gefühl“ – ich hatte es den ganzen Roman über tatsächlich!

 

Die Geschichte

Der Klappentext klang für mich zwar interessant, ich hätte das Buch mit einem weniger schönen Cover aufgrund des Textes wohl eher nicht gelesen. Denn ich bin ehrlich: Wie oben schon erwähnt hat mich vor allem das Cover für das Buch begeistert.

Die Protagonistin Cesca war mir von Beginn an sehr sympathisch und auch die zweite Hauptperson Elena. Die Geschichte braucht etwas, bis sie so richtig ins laufen kommt, aber: Dann wird es richtig spannend! Plötzlich geht es nicht mehr nur um die zwei Hauptfiguren, sondern um historische Bauten unterhalb Roms, eine leidenschaftliche alte und neue Liebe, ein Familiendrama, Facetten eines Menschen und vor allem: Um viele Geheimnisse! Der Erzählstil wechseln zwischen Gegenwart und Vergangenheit und Gibt dem Leser somit nach und nach wichtige Informationen aus beiden Zeiten, die Schritt für Schritt ein Bild formen. Ich muss jedoch zugeben, dass es mir irgendwann zufiele Ausflüge in die Vergangenheit waren und ich diese dann teils nur noch überflogen habe, weil ich wissen wollte, wie es in der Gegenwart weiter geht.

 

Leseempfehlung?

Ein klares: Ja! Allein schon wegen des tollen Flairs einer der schönsten europäischen Städte. Die Geschichte hat ihre Stärken und Schwächen, ist alles in allem aber eine lesenswerte und vor allem realistische Erzählung, die Spannung und Gefühl bietet. Das Buch eignet sich meiner Meinung nach z.B. sehr gut als kurzweilige Urlaubslektüre.

 

Sterne über Rom - Coverbild Rezension

 

Impressionen Roms

Der Flair Roms – so besonders! Und deshalb ist auch Platz für ein paar wenige Impressionen der ewigen Stadt. Warst du selbst schon dort?

Rom Impressionen

Rom Impressionen Reiseziel

Rom Urlaub

Rom Urlaub

 

Divider

 

Karen Swan

Sterne über Rom

Erscheinungstermin: 18. März 2019
544 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
Rezension (Anzeige): Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Rezension ist spoilerfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.