Auf in eine neue Welt – Meine PS4-Favoriten

Auf in eine neue Welt – Meine PS4-Favoriten

Geschichten sind etwas wunderbares. Sie erzählen uns von fremden Menschen, Orten und Ereignissen, die wir selbst vielleicht nie treffen, besuchen und erleben werden. Sie geben uns die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, Sorgen zu vergessen und durch ihre Erzählung abzuschalten. Es gibt die verschiedensten Arten von Geschichten und wie man sie erleben kann. Bücher sind für mich die schönste Form – direkt danach folgen jedoch Videospiele. Bücher überlassen den Großteil unserer Fantasie. Wie sieht eine Person wohl genau aus? Wie ist der Ort gestaltet, an dem sie sich befindet? Wir erhalten zwar allerhand Details, diese bauen wir mit unserer Fantasie jedoch zu einem eigenen Bild zusammen.

Ganz anders sieht das bei Videospielen aus. Hier hat unser Kopf wenig Raum, um sich einzubringen. Sie haben jedoch ein viel größeres Spektrum ab Möglichkeiten, Atmosphäre zu schaffen. Wie oft saß ich schon mitten in einem Spiel da und hatte Gänsehaut – einfach weil Licht, Stimmung, Musik und Geschichte perfekt ineinander gegriffen haben. Ich spiele unglaublich gern. Spiele, die mich ansprechen, müssen jedoch häufig eins erfüllen: Eine tolle, mitreißende Story haben. Ein Spiel, das keine für mich interessante Story hat, bietet mir keine Motivation, es zu beenden. Ich muss wissen wollen, wie es ausgeht, was geschieht – und hoffe vielleicht selbst bis dahin auf einen ganz bestimmten Ausgang der Geschichte.

In den letzten Jahren habe ich viele Spiele beendet – manche haben mich absolut hilflos zurückgelassen, weil mich die Story komplett abgeholt und mitgerissen hat und ich einfach noch nicht bereit für ein Ende war.

 

Final Fantasy XV

Auf ein eine neue Welt - Final Fantasy XV

Ich bin Final Fantasy Kind. Mit den alten Teilen bin ich aufgewachsen. Keine Spielreihe hat mich bisher dauerhaft so fasziniert wie diese. Immer und immer wieder schaffen es die Macher, eine neue, epochale Story zu inszenieren und in jedem Teil eine ganz eigene, neue Welt zu schaffen. Dem neuen Teil, der letztes Jahr erschienen ist, stand ich zunächst skeptisch gegenüber, da doch einige Neuerungen enthalten waren (z.B. ein neues Kampfsystem). Ich habe mich jedoch darauf eingelassen und wurde dafür absolut belohnt. Die Story – der Wahnsinn.

Ihr schlüpft in die Rolle von Noctis, dem Prinzen von Lucis, der sich mit drei Gefährten auf die Reise zur Rückeroberung seines Königreiches begibt. Klingt bekannt? Die Grundlinie der Story ist sicher nicht sonderlich innovativ. Aber Final Fantasy konnte schon immer eines: Geschichten erzählen. Und das epochal. Im Spiel sind meine Gefühle Achterbahn gefahren – und ohne zuviel zu verraten: Es sind zwischendurch auch Tränen geflossen. Gänsehaut? Die hatte ich ohnehin viel zu oft. Square Enix weiß, wie Szenen inszeniert werden und musikalisch untermalt werden müssen, um genau ins Herz zu gehen. Eines der besten Spiele der letzten Jahre für mich!

 

The Last Guardian

Auf ein eine neue Welt - The Last Guardian

The Last Guardian hat viel Kritik einstecken müssen – und das zurecht. Die Umsetzung des Spiels und insbesondere der Steuerung macht das Spiel an vielen Stellen zu einer Geduldsprobe für den Spieler. Ich war oft kurz davor, meinen Controller durch’s Zimmer zu werfen, weil manche Fehler in der Umsetzung einfach hochgradig frustrierende Wirkung hatten. Wieso habe ich es also zu Ende gespielt? Ihr denkt es euch sicher schon: Die Story war fantastisch. So mitreißend, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht.

Ihr spielt einen kleinen Jungen, der in einer Höhle aufwacht. Neben ihm: Ein großes Biest, wie es zu Beginn heißt. Angekettet und mit Speeren in der Haut übersäht, enorm geschwächt. Und hier beginnt die Geschichte der beiden. Zwei sich Fremde Wesen lernen sich kennen, bauen langsam vertrauen auf und begeben sich gemeinsam auf eine Reise.Trico, so der Name des Tieres, ist eine Mischung aus Vogel und Katze – und nie habe ich ein so real umgesetztes Wesen in einem Spiel gesehen. Jede Geste, jede Bewegung, jede Zurückhaltung ist absolut realitätsgetreu!

Trico wächst einem ans Herz. Und man fragt sich: Wie ist er überhaupt dort unten gelandet? Was ist seine Geschichte? Wer legte ihm die Ketten an? Spielt dieses Spiel. Ich habe selten ein Spiel beendet, das mich emotional so mitgenommen zurückgelassen hat. Das klingt nach erster Betrachtung nicht sonderlich positiv und erstrebenswert – aber diese Geschichte erlebt zu haben, hat mein Leben bereichert und meinen Blick wieder einmal geweitet.

 

The Walking Dead – Telltale Series

Auf ein eine neue Welt - The Walking Dead

Telltale ist nicht vielen ein Begriff. Aber der Name sagt es bereits: Telltale erzählt Geschichten. Und wie! Ich bin begeisterter Telltale Fan und habe jedes Abenteuer gespielt. Und empfehle sie nahezu ausnahmslos weiter. The Walking Dead ist nicht nur als Serie ein Meilenstein, sondern hat sich auch bei Telltale bereits etabliert. Anfang des Jahres ist der bereits dritte Teil der Spieleserie erschienen. Die Geschichte, die Telltale erzählt, ist unabhängig von der Handlung in der Serie und enthält einige bekannte Figuren, größtenteils jedoch eigene und somit neue Charaktere.

Die Grundzüge der Geschichte sind durch den Namen bereits vorgegeben. Im Verlauf der drei Staffeln trefft ihr auf ganz unterschiedliche Gruppen, die sich in der Zombie-Apokalypse zusammengefunden haben. Eine Person spielt jedoch immer eine wichtige Rolle: Clementine. Zu Beginn der ersten Staffel rettet ihr die kleine Clementine, die verlassen in ihrem Zuhause auf ihre Eltern wartet. Und alles, was danach passiert, geht ins Herz – Gewinn, Verlust, Hoffnung, Enttäuschung. Lasst euch auf diese etwas unkonventionelle Art und Weise eines Videospiels ein – Telltale erzählt Geschichten in Form eines quasi interaktiven Films.

 

GTA V

Auf ein eine neue Welt - GTA V

Muss man zu GTA eigentlich noch großartig etwas sagen? Ich denke nicht. Seit Jahren bringt jeder einzelne Teil dieser legendären Serie einfach nur Spaß ins Wohnzimmer – und der fünfte Teil ist meiner Meinung nach einer der besten. Nicht nur, weil er alle typischen GTA-Elemente beinhaltet, sondern weil er darüber hinaus auch eine wunderbare Geschichte erzählt – nein, sogar drei! Die drei Hauptfiguren des Films sind Michael, Trevor und Franklin. Ihr wechselt zwischen diesen drei Charakteren und beginnt, sie zu lieben und zu hassen. Zunächst scheinen die Geschichten unabhängig voneinander zu verlaufen – aber dies bleibt natürlich nicht lang der Fall.

Was GTA V darüber hinaus so empfehlenswert macht, ist der Onlinemodus. Trotz der Tatsache, dass das Spiel bereits 2013 erschienen ist, versorgt Rockstar die Spieler monatlich immer noch mit Neuerungen und Onlinevents, die an Innovation über die Jahre hinweg nicht verloren haben. Mein Favorit: Das Stuntrennen-Update! Nach all den Jahren ist der Onlinemodus ein absoluter Garant für reine Spielfreude – egal, ob allein oder mit Freunden.

 

 

Welches sind eure Favoriten? Und kennt ihr die aufgeführten Spiele?

 


Die aufgeführten Spiele und Versionen findet ihr hier:

GTA5*

Final Fantasy XV Special Edition*

The Walking Dead – Neuland*

The Last Guardian*

 

*Affiliatelinks

 

 

 

9 Kommentare

  1. Ella
    Juli 4, 2017 / 2:17 pm

    Das passt hier jetzt vielleicht nicht ganz genau rein, aber ich habe eine große Vorliebe für die Spiele aus der Mario&Luigi Reihe. Ebenso hat mir Paper Mario Color Splash sehr gut gefallen.
    Süße, ungewöhnliche Charaktere, spaßige Dialoge und die verrückten, abgedrehte Storys haben mir viel Spaß gemacht.
    In einem Punkt stimme ich mit dir 100%ig überein, ohne eine interessante packende Story kann ein Spiel mich in der Regel nicht halten.

    • Juli 4, 2017 / 3:28 pm

      Die Reihe mochte ich auch immer sehr! Eben genau weil alles so herzig gemacht war. So bunt. <3

  2. Juli 5, 2017 / 7:22 pm

    Ich spiel nur ganz ganz selten bei meinem Freund auf der PS4 aber Favoriten habe ich genau zwei – GTA 5 und natürlich NBA 🙂 Schlecht bin ich in beiden aber es macht trotzdem Spaß 🙂

  3. Juli 11, 2017 / 8:30 pm

    Tolle Spiele-Vorstellung!
    FFXV fand ich auch super, meine Favoriten sind auch Assassin’s Creed, the Witcher und Uncharted, wobei ich aktuell keine Zeit habe selbst zu spielen, ich schaue nur ab und zu mal bei meinem Schatzi zu.
    Liebe Grüße, Josie
    https://josiejolie.com

  4. Juli 18, 2017 / 7:26 am

    The Walking Dead habe ich mir nun auch kürzlich für meine Xbox gekauft. Habe das Spiel erstmals bei meiner Counsine gespielt und finde es super. Bin auch ein großer Fan der Serie. Aber beim Spiel finde ich es gerade toll, dass jede Entscheidung Konsequenzen hat und man so immer ganz unterschiedliche Spielverläufe hat.

    GTA finde ich auch super, das habe ich lange Zeit am Pc gezockt und möchte mir das auch für die Xbox noch zulegen.

    Ansonsten hast du mich auf das erste Spiel neugierig gemacht. Eine Reihe, die ich noch liebe ist Assasins Creed. Weiß nicht, ob du sie schon kennst, aber da wird auch Geschichte mit Spaß verknüpft und es gibt ganz viele tolle Filme dazu.

  5. August 30, 2017 / 5:51 pm

    Hey du.
    Ich liebe das Spiel •The walking dead• und habe die ersten beiden Teile auf der Xbox One gespielt. Einfach ein tolles Spiel.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  6. September 9, 2017 / 8:37 pm

    Mein Favorit wird immer Fallout 3 bleiben. Fallout 4 hatte mich leider sehr enttäuscht – das brach mir richtig das Herz, denn ich hatte sehr lange darauf gewartet.

  7. September 19, 2017 / 10:00 am

    Geil, dass du auch ein Videospiel-Fan oder “Zockerin, wie viele so liebevoll sagen, bist. 🙂 Das freut mich total.
    Mein Bruder und ich haben früher auch immer sehr gerne gemeinsam Spiele wie Mario und Sonic gespielt und als ich dann älter wurde, bin ich auch bei den Singleplayerspielen mit guten Storys hängen geblieben. Final Fantasy 8, 9 und 10 habe ich bestimmt 3-4x durchgespielt. Bei 7 war ich hingegen irgendwie nicht so begeistert, obwohl ja viele sagen die Story wäre die beste. Ich konnte mit der Grafik irgendwie nichts anfangen. Daher freue ich mich aufs hoffentlich baldige Remake. 🙂 Du auch?
    Ich bin also auch ein FF-Fan. 15 habe ich auch bereits angespielt, aber momentan hänge ich bei Horizon fest. Auch ein tolles Spiel!

    Online-Spiele sind allerdings nichts für mich. Dafür mache ich das zu selten und habe eher Phasen, in denen ich mal mehr spiele und dann wieder weniger. Ich habe keine Lust mir dann Druck aufbauen zu lassen.
    Wie sieht das bei dir aus? Vielleicht kann man sich ja bei PSN vernetzen 🙂

    LG, Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.