5 nützliche Instagram Apps für eine bessere Präsenz

5 nützliche Instagram Apps für eine bessere Präsenz

Instagram. Man liebt oder hasst die App, manchmal auch beides gleichzeitig. Seit Mai ist das mittlerweile eigenständige soziale Netzwerk ein großer Bestandteil meines Lebens, ohne dabei jedoch selbst zu verbissen zu sein. Für viele ist Instagram ein Job, ein Medium, das sie immer begleitet. Ich habe mich dagegen entschieden und betreibe es nebenbei. Ohne Zwang macht es doch auch viel mehr Spaß.

Da Instagram immer weiter an Bedeutung gewinnt, gibt es mittlerweile zahlreiche Tools, die einem das Leben und Management des eigenen Feeds erheblich erleichtern können. Bühne frei – ich stelle euch die fünf vor, die ich nahezu täglich nutze.

Canva

Canva hat sich vom Geheimtipp zur wahrscheinlich meist genutzten kostenlosen Design-App für Social Media Grafiken gemausert. Das beschreibt die App auch schon ziemlich gut: Ihr könnt mit nur ein paar Klicks wirklich schöne Grafiken entwerfen – ohne dass ihr große Designkenntnisse mitbringen müsst! Nachdem ihr die Kategorie ausgewählt habt (Pinterest-Grafik, Instagram-Grafik, Facebook-Coverbild, …) könnt ihr aus verschiedenen vorgefertigten Layouts auswählen und diese individuell an eure Anforderungen anpassen – oder ein ganz eigenes mittels bereitgestellter Elemente wie Linien, Symbolen und Schriften erstellen. Das ganze Tool ist cloudbasiert, d.h. ihr könnt von überall auf eure gespeicheren Grafiken zugreifen und diese anpassen. Nutzen kann man Canva über die Webapp oder die App für iOS.

Canva Grafik
Canva Grafik

UNUM

Die nächste App, die mir mein Instagram-Leben erheblich erleichtert, ist UNUM (erhältlich für Android und iOS). Ein schöner und einheitlicher Instagram Feed wird immer wichtiger für das Gesamtbild des Accounts – und hier kommt UNUM ins Spiel. Die App ist ein Feed-Planning-Tool, d.h. die App zeigt euren bisherigen Feed sowie leere Felder genau im Instagram-Look an. Die leeren Felder befüllt ihr mit neuen Bildern – und könnt in der App ausprobieren, in welcher Anordnung sie das beste Gesamtbild ergeben. UNUM kann aber noch mehr: Ihr könnt auch die entsprechenden Captions unter jedem Bild vorbereiten und diese dann einfach kopieren. Das mag nicht für jeden direkt ein Vorteil sein, jedoch nimmt es einem unheimlich viel Arbeit ab, wenn man Posts für z.B. eine Woche Urlaub vorbereiten möchte und diese dann nur noch posten muss, anstatt sie dann erst aufzusetzen. UNUM bringt auch Account-Analytics mit: Wann sind eure Follower am aktivsten, wann ist die beste Zeit zum Posten, welches sind die Hashtags, die am meisten Engagement gebracht haben – das alles sieht man auch in der kostenlosen Variante.

UNUM Grafik
UNUM Grafik

Typorama

Eine weitere Bildbearbeitungs-App – diesmal jedoch insbesondere für die allseits beliebten Zitatbilder. Typorama stellt euch eine ganze Reihe an kostenlosen Stockphotos zur Verfügung, aus denen ihr eines für euer Bild auswählen könnt – oder ihr nehmt einfach ein eigenes. Anschließend könnt ihr aus einem bunten Sammelsurium verschiedenster Schriftzüge und -stile auswählen. Modern und clean, verschnörkelt und verspielt, mit Umrandung sowie ohne, schräg oder gerade, … es gibt wirklich für jeden Geschmack ein passendes Schriftbild. Die Schrift könnt ihr dann noch mit verschiedenen Parametern anpassen, auch Filter u.ä. stehen zur Verwendung bereit. Wenn das Bild fertig ist, könnt ihr zudem ein eigenes Wasserzeichen hinzufügen. Und wenn ihr kein eigenes Zitat habt? Dann spuckt euch Typorama auch noch verschiedene Zitate aus, aus denen ihr wählen könnt. Einfacher geht es kaum. Es gibt zahlreiche ähliche Apps, Typorama erstellt aber die für mich schönsten Zitatbilder.

Typorama Grafik
Typorama Grafik

 

Lens Distortion

Gerade in letzter Zeit hat sich auf Instagram ein kleiner Trend verbreitet: Sonnenlicht und Farbfilter. Die natürlichste Variante ist hier natürlich die, dass das Sonnenlicht real ist – leider ist das bei den wenigsten Bildern der Fall und hier lässt sich ganz einfach nachrüsten – z.B. mit der App Lens Distortion (iOS). Mittels LD lassen sich ganz einfach Sonnenstrahlen, Bokeh-Effekte und weitere Filtereffekte ins Bild zaubern. Hierbei gilt aber: Übertreibt es nicht! Meiner Meinung nach sieht man bei den meisten direkt, dass es mit der App gemacht wurde, weil viele die Effekte auf Bildern verwenden, wo der Effekt niemals natürlich hätte vorkommen können. Damit meine ich z.B. ein Bild in einem dunklen Raum. Sonnenstrahlen? Okay… 😉 Hier gilt: Weniger ist mehr!

Lens Distortion Grafik
Lens Distortion Grafik

 

Followers+

Wer ein wenig mehr über seine Follower erfahren möchte, ist bei Followers+ an der richtigen Stelle. Hier steht vor allem eines im Vordergrund: Die Follower-Zahl. Wir wissen alle, dass wir uns durch diese nicht verrückt machen lassen sollten – dennoch ist sie natürlich wichtig. Die App zeigt euch auf einem Dashboard an, wieviel neue Follower ihr dazugewonnen, aber auch wieviele ihr verloren habt. Praktisch: Man sieht ebenfalls, von wem man u.U. blockiert wurde und wem von den eigenen Followern man selbst nicht zurückfolgt. Und als kleines Schmankerl: Wer euch entfolgt ist. Das ist besonders nützlich, wenn man das verbreitete Follow-Unfollow-Spielchen auf Instagram im Blick behalten möchte. Auch hier gilt aber: Weniger ist mehr. Nutzt diese Statistiken nicht exzessiv, damit macht ihr euch nur selbst verrückt. Für einen Blick zwischendurch ist die kostenlose Variante von Followers+ aber Gold wert.

 

 

Waren Tools dabei, die für euch neu waren? Welches sind eure Favoriten, welche bringen euch den größten Mehrwert? Lasst es mich gern wissen!

Die gezeigten Bilder sind jeweils Screenshots aus den Apps.

 

 

 

21 Kommentare

  1. September 10, 2017 / 5:04 pm

    Hallöchen,
    das sind ja tolle Apps. Ein paar kannte ich schon. Zwar nicht genau die, aber ich habe andere Apps, die das Gleiche bezwecken 🙂
    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. September 11, 2017 / 8:49 am

    Sehr informativ! Hab mir gleich zwei Apps runter geladen, wobei ich das wie du sehe..Instagram sollte Spaß machen und nicht zu verkopft werden! LG Tiziana von Honestlyps

  3. September 11, 2017 / 10:55 am

    Ich finde die Apps auch sehr gut zusammengefasst! Ein paar nutzen ich schon, ein paar werde ich mir jetzt mal genauer ansehen 🙂
    Liebe Grüße
    Evy

    http://www.itsevy.com

  4. September 11, 2017 / 4:58 pm

    Ich kann ohne UNUM nichtmehr leben – ernsthaft… Seit ich die App verwende ist es so viel leichter, meinen Feed einheitlich aber dennoch abwechslungsreich zu gestalten. Aber auch die Info – Bereiche finde ich super. So konnte ich meine Posting – Zeiten schnell umstellen und mich verbessern.

    Mit Canva komme ich leider gar nicht klar, aber ich verwende sowieso selten Bilder mit Text 🙂

    Liebe Grüße,
    Rebecca

  5. September 12, 2017 / 7:15 am

    Schöne Tipps und es sind tatsächlich welche dabei die ich noch nicht kenne 🙂

    Liebe Grüße
    Birgit

  6. September 16, 2017 / 7:47 am

    Ich kannte bis jetzt tatsächlich noch keine der Apps, ich glaube die ersten 2 werde ich mir aber gleich direkt mal downloaden🙈
    Schönen Tag wünsche ich dir🙂

  7. September 16, 2017 / 8:11 am

    Wirklich gute Tipps! 🙂 Ich kannte bisher nur Canova von den von dir vorgestellten Apps. Die anderen werde ich mir gleich mal ansehen.
    Ich finde ebenfalls, dass Instagram Spass machen sollte und kein so grosser Druck entsteht, dass man immer etwas posten muss. 😉
    Alles Liebe Liv

    • September 16, 2017 / 6:19 pm

      Leider lässt sich das oft leichter sagen als umzusetzen. Man muss sich selbst immer daran erinnern! 🙂

  8. September 16, 2017 / 9:51 am

    Unum werde ich mir nachher mal angucken. Da ich mit meinem Instagram Account für meinen Blog noch am Anfang stehe, kommt so eine Analyse Tool gerade recht. Danke!

    • September 16, 2017 / 6:20 pm

      Sehr, sehr gern! Und viel Erfolg für deinen Instagram Account und Blog! (:

  9. September 16, 2017 / 12:20 pm

    UNUM muss ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Das kannte ich noch nicht, scheint aber super praktisch zu sein. Danke für den Tipp 🙂

  10. September 16, 2017 / 2:06 pm

    Hallo! 🙂

    Tolle Apps, einige Kannte ich schon. Allerdings verwende ich Canva ausschließlich am Computer und das sehr viel. Mit UNUM kam ich irgendwie nicht klar. Die anderen Apps hören sich spannend an und sollte ich unbedingt mal ausprobieren.

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende,

    Pascale

  11. Freya
    September 16, 2017 / 3:50 pm

    Das sind wirklich super Tipps und interessante Apps. Da ich noch ziemlich neu in der Bloggerwelt bin, bin ich für neue Tipps und Apps immer sehr dankbar.

    Liebe Grüße

    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

  12. September 17, 2017 / 9:27 am

    Ich kannte bisher keine der Apps. Ich mag Instagram sehr gerne, aber manchmal ist eine Hass-Liebe. Ich finde es ist eine gute Inspirationsquelle.
    Vielleicht lade ich mir einige deiner Apps runter, aber die mit denen man seinen Feed planen kann ist mir vielleicht zuviel. Naja mal schauen!

    Danke für die tollen Tips und die Reviews dazu 🙂

    Liebe Grüße
    Jana von http://rosegoldelectra.wordpress.com

  13. September 17, 2017 / 5:50 pm

    Dieses follow/unfollow Spielchen nervt so sehr. Ich werde es jetzt vielleicht mal. It der follow+ app versuchen. Vielleicht kommt dadurch ein wenig Licht ins Dunkel

  14. September 18, 2017 / 8:30 pm

    Hey, super Beitrag!
    Ich finde Instagram ist so Fluch und Segen in einem.
    Man kann super Werbung machen, aber diese Follow-Unfollow-Geschichten sind sau nervig.
    Ich folge halt den Accounts, die mich interessieren oder die thematisch passen. Daher klingt Follow+ ganz interessant.
    Leider gibt es nicht immer alles für das Windows Phone. Schade eigentlich!

    Ganz liebe Grüße aus Oldenburg! 🙂

  15. September 19, 2017 / 9:29 am

    Hey,
    ich bin noch neu in der Instagram-Welt und dankbar für jeden Tipp. Unum klingt super und ist gerade als Download auf meinem Handy gelandet 🙂

  16. September 19, 2017 / 6:18 pm

    Wooooow, Du bist meine Rettung und Navi in der Jungle der Möglichkeiten 🙂

    1.000 Dank, es war mega hilfreich für mich

    Sonnige Grüße Agnes, The Lemon Ginger Girl

  17. Oktober 8, 2017 / 11:24 am

    Liebe Mira,

    das gefällt mir ziemlich gut, da ich noch nicht so viel über diese ganzen Apps für Instagram weiss. Super Tipps dabei. Werde mal bisschen stöbern, und für mich das passende App runter laden. Danke dafür.

    Liebe Grüße, Selda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.